Selbstvertrauen steigern, die nackt Wahrheit der Neurobiologie

Selbstvertrauen steigern, die nackt Wahrheit der Neurobiologie

Die wahren Fakten für mehr Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein

Selbstvertrauen oder Selbstbewusstsein zu steigern geht ganz einfach, wenn man weiß wie. Motivationstrainer, Psychologen und Persönlichkeitscoaches bieten teure per Stunde abgerechnete Therapien an. Doch warum wirken sie nicht? ganz einfach, unsere Persönlichkeit ist zu 50% genetisch determiniert (bestimmt) [1]

Zwillingsstudien zum Selbstvertrauen & Gene

Rolle der Gene bislang unterschätzt Zwölf Jahre untersuchten Forscher das Verhalten ein- oder auch zweieiiger Zwillinge aus 4.000 Familien, um der Entwicklung sozialer Ungleichheit auf den Grund zu gehen. Dabei kam heraus, dass die Lebenschancen eines Menschen ein ganzes Stück weit biologisches Schicksal sind – und damit nur begrenzt veränderbar. Von Ingeborg Breuer

„Es geht ja so weit, dass wir im selben Moment dasselbe sagen und dann schallend lachen und unsere Sätze sogar vervollständigen können.“ „Ja, ich finde auch erschreckend, wie ähnlich es heute noch ist, trotz aller Bemühungen, nicht mehr gleich zu sein.“ Noch heute, im Erwachsenenalter, wundern sich Katja und Ulrike, wie ähnlich sie sich sind. Die beiden Frauen sind eineiige Zwillinge. Sie sind sozusagen genetische Klone und zur selben Zeit in derselben Familie aufgewachsen. Im Gegensatz etwa zu zweieiigen Zwillingen, deren Lebensumwelt zwar auch ähnlich ist, die aber nur circa fünfzig Prozent ihrer Gene teilen. Solche Tatsachen machen sich die Forscher der großen „Twinlife“-Studie zunutze. Professor Martin Diewald, Soziologe an der Uni Bielefeld, und einer der Leiter des Projekts: „Über den Vergleich zwischen eineiigen und zweieiigen Zwillingen können wir abschätzen, inwieweit Dinge, die uns interessieren, zum Beispiel kognitive Fähigkeiten, Persönlichkeitsmerkmale, Schulerfolg, Einkommen, durch die Gene geprägt sind oder durch die Umwelt.“

deutschlandfunk.de (1)

Testosteron und Selbstvertrauen

Testosteron ist nicht nur für das Selbstvertrauen verantwortlich[2], es nimmt auch immer mehr ab.

So stärkt die vermehrte Freisetzung von Testosteron in kritischen Situationen das Selbstvertrauen und damit die Überzeugung, richtig entschieden und gehandelt zu haben, berichten die Forscher im Fachblatt „Psychological Science“.

wissenschaft-aktuell.de

Nun ist es korrekter, wenn wir von DHT sprechen, DHT ist ein Metabolit von Testosteron, da Testosteron zu DHT konvertiert lässt sich in den meisten Fällen jedoch durch den Testosteronspiegel auch der DHT Spiegel einschätzen.

Da Testosteronmangel immer häufiger vorkommt, ist es nicht verwunderlich, dass das Selbstvertrauen bzw Selbstbewusstsein abnimmt.

Testosteronmangel führt auch zu Depressionen

Obwohl der Testosteronmangel steigt, wird er meist nicht erkannt und behandelt. Die Testosteronreferenzwerte sind bereits in Deutschland sehr nieder, dennoch werden sie oft nicht diagnostiziert und behandelt wenn sie unterschritten werden. Neben den Selbstwertproblemen kommt es auch gehäuft zu Depressionen. (3) Die gehäufte Kombination von verringertem Selbstwertgefühl und Depression fußt somit auch auf einer neuro biologischen Grundlage.

Depressionen können durch einen Testosteronmangel bedingt sein

Washington – Männer, die ein grenzwertig erniedrigtes Testosteron haben, könnten ein erhöhtes Risiko für Depressionen haben. Michael Irwig und seine Arbeitsgruppe an der George Washington University berichten dazu im Journal of Sexual Medicine (doi:10.1111/jsm.12937). Ein manifester Testosteronmangel gilt laut den Forschern als ein Risikofaktor für die Entwicklung einer Depression.

aerztezeitung.de

Weitere Vorteile von Testsoteron

Vorteile von Testosteron

Testosteron wirkt unter anderem auf die Stimme, die Lust (Libido), Körperfett, Muskelaufbau usw. Eine genauere Liste finden Sie auf Wikipedia (englische Version)

Wer hat mehr Selbstvertrauen?

Wenig vs viel Testsoteron

Meist sind Vorurteile falsch, doch in diesem Punkt stimmen sie. Jeder Bodybuilder der Testosteron oder DHT konsumiert, wird eine massive Steigerung des Selbstvertrauens erreichen. Absolut jeder. Egal wie hoch oder nieder es zuvor war. Ein Erfahrungsbericht:

Testosteron und Selbstvertrauen meine Erfahrung

Ich leide seit ich jung bin an mangelndem Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen. Ein Therapeut nach dem anderen. Alle meinten es liegt an meiner Kindheit, analysierten mich und probierten alle Therapie, bis hin zu Hypnose, nichts half. Dann begann ich mit Kraftsport und mit Testosteron. Nach einer Woche war ich ein anderer Mensch, das aber obwohl ich noch gar nicht trainiert hatte. Ein Testosterontest ergab auch nur leicht erhöhte Werte, mein Selbstvertrauen ging jedoch durch dir Decke!

Leserbericht

Warum belügen uns die Ärzte?

Warum lügen uns die Ärzte an?

Anders gefragt, was sollen sie sagen? Ohne einen Testosteronmangel, also einen Wert weit unter dem was für ein hohes Selbstwertgefühl nötig ist, dürfen sie kein Testosteron verschreiben, pflanzliche Alternativen wie Tongkat Ali kennen sie nicht:

Erfahrungen zu Tongkat Ali


Was also sollen sie sagen? Ich weiß, dass sie durch Testsoteron wesentlich mehr Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein erreichen, doch ich darf Ihnen zum steigern des Selbstwertgefühles keines verschreiben? Das würden Sie kaum machen. Ärzte lügen erstaunlich oft. [4]

Andere Neurotransmitter

Auch durch Dopamin kann das Selbstbewusstsein gesteigert werden. [6]

Die Forschergruppe um Yamada untersuchte für ihre Studie die neuronalen Prozesse bei 24 gesunden Männern. Sie unterzog die Probanden einerseits verschiedenen psychologischen Aufgaben, die Einsicht in deren Selbstbewusstsein und Motivation geben sollten. Zudem beobachteten die Wissenschaftler per fMRT (funktionellen Magnetresonanztomografie) und PET (Positronen-Emissions-Tomographie) die Gehirnaktivitäten der Testpersonen im Ruhezustand, also in Momenten, in denen deren Gehirn keine äußerlich initiierte Aufgabe zu bearbeiten hatte.

Wie sich zeigte, war die Dopaminkonzentration im Striatum bei jenen Testpersonen am höchsten, die in der Befragung ein besonders hohes Maß an Überlegenheitsillusionen gezeigt hatten. „Da bestimmte Bereiche im Striatum mit bedachtsamem Handeln und kognitiver Kontrolle in Verbindung stehen, könnte diese Hirnregion den Hang zu einer positiven Selbstbewertung steuern“, sagt Yamada. Die neuralen und molekularen Mechanismen hinter der Überlegenheitsillusion zu verstehen helfe laut den Autoren der Studie letztlich nicht nur, den menschlichen Geist besser zu begreifen, sondern auch psychische Störungen besser zu verstehen.

https://www.wissenschaft-aktuell.de/

Ach Dopamin spielt eine Rolle, anders als bei Testosteron liegt hier jedoch fast nie ein Mangel vor. Dennoch lässt sich durch Steigerung des Dopamins ein ähnlicher Effekt erzielen. Bekannt ist dieser Effekt durch Kokain besonders. Leider haben hohe Dopaminspiegel starke Nebenwirkungen und sind daher nicht zu empfehlen

Kokain erhöht das Selbstvertrauen stark

Eine moderate Steigerung wie durch Mucuna Pruriens [5] kann jedoch unterstützend helfen. Hier sind bei normaler Dosis keine Nebenwirkungen zu erwarten.


Quelle:


1.) https://www.deutschlandfunk.de/persoenlichkeitsentwicklung-rolle-der-gene-bislang.1148.de.html?dram:article_id=393736
2.) https://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Testosteron_blockiert_Denkprozesse1771015590364.html
3.) https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Maennlich-Symptome-oft-ignoriert-294516.html
4.) https://gloria.tv/post/qYKpPYq8Nvyh1TE12RVdByJBR
5.) https://de.wikipedia.org/wiki/Juckbohne
6.) https://www.wissenschaft-aktuell.de/

Similar Posts:

One Reply to “Selbstvertrauen steigern, die nackt Wahrheit der Neurobiologie”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.